Ich habe hier ein paar Rezepte aus meinem Buch für Euch ausgesucht. Vielleicht bekommt ihr ja Lust, etwas davon auszuprobieren.



KÜRBISSUPPE MIT CROUTONSPIESS

Kuerbissuppe

Für 4 Personen

Für die Suppe

  • 650 g Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 TL Kurkuma
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Suppenwürfel
  • Salz
  • Kernöl

Für den Spieß

  • 4 dicke Scheiben dunkles Brot
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl

Den Kürbis halbieren (nicht schälen) und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis in Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln und anbraten. Den Ingwer hineinreiben und den Kürbis dazugeben. Mit dem Wasser aufgießen und den Suppenwürfel dazugeben. Die Suppe salzen und ca. 40 Min. auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren.

Für den Spieß die Brotscheiben in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Das Brot anbraten, bis es knusprig ist und beiseite stellen. Den Knoblauch ebenfalls kurz anbraten, bis er eine goldbraune Farbe annimmt. Brot und Knoblauch auf Spieße stecken und mit der Suppe anrichten. Die Suppe mit einem Schuss Kernöl verzieren.



ORANGENSALAT MIT ROTEN ZWIEBELN

Orangensalat mit roten Zwiebeln

Für 4 Personen

  • 4 Orangen
  • 2 rote Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Handvoll Parmesan

Die Schale der Orangen mit einem Messer wegschneiden, sodass noch etwas weiße Haut am Fruchtfleisch bleibt. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und kurz anbraten. Mit 1 EL Balsamico Essig ablöschen und weitere 5 Min. braten, bis sie weich sind. Die Orangen in dünne Scheiben schneiden und mit den Zwiebeln abwechselnd auf einen oder mehrere Teller schichten. Öl und etwas Balsamico Essig über den Salat träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Parmesan über den Salat streuen und servieren.

Dieser Salat ist ideal für Buffets, weil er gut vorbereitet werden kann und »mal etwas anderes« ist.



OLIVEN-ZITRONEN-PASTA

Oliven-Zitronen-Pasta

Dieses Rezept stammt von meiner lieben Tante aus Italien, die mir diese Pasta einmal gemacht hat, als ich neun war. Seitdem ist sie eines meiner Lieblingspastagerichte, weil sie einfach eine reine Geschmacksexplosion ist und durch die Zitrone eine leichte, sommerliche Note bekommt.

Für 4 Personen

  • 100 g entkernte Kalamata-Oliven
  • 2 Bio-Zitronen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Pasta (Spaghetti oder Linguine)

Die Oliven vierteln. Die Zitronen auspressen und die Schale von einer Zitrone abreiben. Den Knoblauch pressen und mit Petersilie, Oliven, Öl und dem Zitronensaft sowie der Zitronenschale verrühren.

Die Pasta wie auf Seite 57 beschrieben zubereiten und mit der Marinade verrühren.

Es ist ganz wichtig, Kalamata-Oliven zu verwenden, denn diese unterscheiden sich ganz deutlich im Geschmack von den anderen schwarzen Oliven und sind meiner Meinung nach deutlich besser und geschmacksintensiver.



KNÖDEL MIT KÜRBISGEMÜSE

Knoedel mit Kuerbisgemuese

Für 4 Personen

Für die Knödel

  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 150 g Semmelbrot
  • 50 g Mehl
  • 1 Ei
  • 150 ml Milch
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Salz

Für das Kürbisgemüse

  • 450 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 TL Kümmelsamen
  • etwas Wasser
  • 1 Schuss Apfelessig
  • Salz und Pfeffer

Für die Knödel die Zwiebel würfeln und anbraten. Mit den restlichen Zutaten vermischen und ca. 15 Min. ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Kürbis halbieren (nicht schälen) und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis mit der groben Seite der Gemüseraspel reiben. Die Zwiebel würfeln und mit den Kümmelsamen anbraten. Den Kürbis dazugeben und mit etwas Wasser zugedeckt auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Mit einem Schuss Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Knödelmasse mit der Hand ca. 12 Knödel formen und fest zusammendrücken. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und das Wasser salzen. Die Knödel darin ca. 10 Min. kochen und abseihen. Mit dem Kürbisgemüse anrichten.



INDISCHES CURRY MIT NATURREIS

Indisches Curry mit Naturreis

Für 4 Personen

Für das Curry

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 700 g Gemüse (Zucchini, Spinat, Bohnenschoten...)
  • Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL scharfes Currypulver
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer

Für den Reis

  • 400 g Naturreis
  • Olivenöl
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • etwas Joghurt

Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch würfeln. Den Ingwer reiben. Das Gemüse je nach Art beliebig schneiden (würfeln, in Scheiben schneiden oder ganz lassen). Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit den Gewürzen anbraten. Die Tomaten kurz mitbraten. Das restliche Gemüse dazugeben und mit der Kokosmilch aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Curry auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist (bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben).

Den Reis waschen bis das Wasser nicht mehr trüb ist. Etwas Öl erhitzen, das Wasser zugeben und zum Kochen bringen. Salzen und den Reis dazugeben. Kurz umrühren und zugedeckt ca. min. auf kleiner Hitze kochen lassen. Den Reis mit dem Curry und etwas Joghurt anrichten.



SCHOKO-BANANEN-KUCHEN MIT HONIG

Dieses Rezept ist das Grundrezept für einen Topfenstrudel. Nach Lust und Laune können noch 2-3 geachtelte Marillen, Rosinen oder 80 g Weichseln hinzugefügt werden. Wer die Weichsel- oder Marillenvariante wählt, nimmt zwei Esslöffel Topfen weniger.

Schoko-Bananen-Kuchen mit Honig

Für eine runde Springform (24 cm Ø)

  • 4 Eier
  • Salz
  • 100 ml Öl
  • 1 Ei
  • 160 ml Ahornsirup
  • 200 g Mehl
  • 4 EL Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Bananen

Eine Springform mit Backpapier auslegen oder fetten. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Dotter mit Öl und Ahornsirup schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver dazugeben und auf niedrieger Stufe weiterschlagen, bis eine homogene Masse entsteht.

Den Eischnee unter die Masse heben. Die Bananen der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Die Masse in die Springform füllen und ca. 35 - 40 Min. backen.



TOPFENSTRUDEL

Dieses Rezept ist das Grundrezept für einen Topfenstrudel. Nach Lust und Laune können noch 2-3 geachtelte Marillen, Rosinen oder 80 g Weichseln hinzugefügt werden. Wer die Weichsel- oder Marillenvariante wählt, nimmt zwei Esslöffel Topfen weniger.

Topfenstrudel

Für einen Strudel

  • 250 g Magertopfen
  • 250 g Speisetopfen
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Ei
  • Mark ½ Vanilleschote
  • 100 g Zucker
  • 30 g Maisstärke
  • 1 EL Zitronenschale
  • 1 Pck. Strudelteig

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Zutaten für die Füllung verrühren. Die Strudelteigblätter jeweils an der Oberseite mit Wasser bestreichen und übereinanderlegen. Die Topfenmasse auf den Strudelteig streichen, seitlich leicht einklappen und in die andere Richtung zu einem Strudel rollen. Den Strudel mit Wasser bestreichen und ca. 25 Min. backen.

Am besten schmeckt der Strudel warm serviert mit Vanilleeis und Schlagsahne.



Nadine's Kochbuch könnt ihr hier bestellen.